Jetzt erschienen

Nicht verpassen

 

007 XXS „50 Jahre James Bond - Feuerball“

007 XXS – detailliertes Fachwissen „Mit diesem fünften Buch der 007-XXS-Serie wirft der James-Bond-Experte Danny Morgenstern wieder einen Blick in die Vergangenheit: 50 Jahre „Feuerball“. Über 74 Millionen Menschen sahen den Blockbuster allein in Amerika im Kino. Der vierte Film mit Sean Connery gewann nicht nur einen Oscar, er hat auch alle Zutaten, die ein Bond-Film braucht. Bis sich der Erfolg einstellte, war es aber ein langer Weg: Ian Fleming beging mit seinem Roman „Thunderball“ geistigen Diebstahl und wurde in Gerichtsprozesse verwickelt, Sean Connery hatte die Figur 007 satt und schlief bei den Dreharbeiten sogar ein, während die Kamera lief, und Stuntman Bob Simmons verbrannte um ein Haar beim Inszenieren einer Actionszene. Dieses Buch beleuchtet nicht nur die Entstehungsgeschichte der Romanvorlage, sondern auch die Weiterentwicklung des Drehbuchs vom ersten Entwurf bis zum Film-Skript. Morgenstern deckt auf, verblüfft und                                           zieht Querverweise zum neusten Agentenabenteuer „Spectre“, das im Oktober 2015 demnächst Premiere feiern wird. Zahlreiche bisher unveröffentlichte Fotos von Thomas Stephan machen dieses Buch zu einem Muss für James-Bond-Fans.


„Was die limitierten 007 XXS-Bücher so besonders macht, ist die gute Verdaulichkeit der darin enthaltenen Informationen.“ (The Bond Bulletin, Benjamin Lind)

James Bond


Die Figur James Bond wurde bereits 1953 vom britischen Schriftsteller Ian Fleming erfunden, die Welt eroberte 007 aber erst 1962, als der erste Film „James  Bond 007 jagt Dr. No“ in die Kinos kam.

Der Erfolg setzt sich seitdem ungebrochen fort. Sechs 007-Darsteller haben den Agenten bisher verkörpert. Sean Connery, George Lazenby, Roger Moore, Timothy Dalton, Pierce Brosnan und Daniel Craig.


Für viele bleibt Sean Connery der einzig wahre Bond. Siebenmal hat der Schotte die Figur gespielt und gab dann die Rolle ab, weil er der Meinung war, die Figur James Bond habe sich zu einem „Monstrum“ entwickelt.


Der literarische James Bond existiert auch nach Ian Flemings Tod weiter. Zahlreiche Autoren haben die Reihe der 007-Bücher erfolgreich fortgeführt, darunter Kingsley Amis, John Gardner, Christopher Wood, Raymond Benson, Charlie Higson, Jeffery Deaver, Sebastian Faulks und zuletzt William Boyd.


Am 12. August jährt sich der Todestag von Bond-Erfinder Ian Fleming. 2015 hat der 24. James-Bond-Film „Spectre“ in London Premiere.




 

007 XXS „James Bond vs. SPECTRE: Ein Blick hinter die Kulissen“

007 XXS – Fakten für Fans SPECTRE ist wieder da!
Die Produktionsdoku-mentation des 24 offiziellen James-Bond-Films ist spannend wie ein 007-Film selbst. Ein Hackerangriff auf Sony löste während der Vorproduktion fast eine Katastrophe aus, nervöse Security schirmte Drehorte ab, drohte sogar mit Gewalt, und ein ganzer Winter-sportort wurde gekauft, um dort drehen zu können. Was herausgekommen ist, kann sich sehen lassen. „Spectre“ (2015) ist eines der Highlights der Bond-Serie, in der Daniel Craig den britischen Geheimagenten zum vierten Mal verkörpert. Dieses Buch verdeutlicht detailreich, warum die James-Bond-Filme zur erfolgreichsten und langlebigsten Serie der Kinogeschichte wurden. Die umfangreichste bisher in Buchform veröffentlichte Crew- und Darstellerliste, seltene Fotos von den Dreharbeiten in London und Mexiko und Setbilder aus Österreich runden dieses Buch ab. Bond-Experte Danny Morgenstern („James Bond XXL“, „James Bond für Besserwisser“) fasst im sechsten Buch der 007-XXS-Serie alle wichtigen Fakten von der Vorproduktion über die Entstehungsgeschichte bis hin zur Premiere von „Spectre“ am 26. Oktober 2015 in London zusammen. Wer noch kein 007-Fan ist, der wird es jetzt!
 


„Danny Morgenstern ist der Bond-Experte“ 
(Pankower Allgemeine Zeitung)